Wir machen e-mobil.
Wir machen e-mobil.

Mit Elektromobilität Coburgs Zukunft gestalten

Regionale Kompetenz in Sachen E-Mobilität

Bei der SÜC sind wir stets auf der Suche nach alternativen Energie- und Antriebsformen, die schädliche Emissionen reduzieren und unsere Region in eine sauberere, gesündere Zukunft führen.

Unser vielschichtiges Portfolio hilft uns dabei, die Thematik aus verschiedensten Perspektiven zu bearbeiten. So war die SÜC von 2013 bis 2015 mit der gesamten Fahrzeugflotte am Projekt „Diesel R33“ der Hochschule Coburg beteiligt. Erfolgreich getestet wurde ein neuer Kraftstoff, der neben dem üblichen Biodiesel-Anteil von 7 % über einen Anteil von 26 % hydriertem Pflanzenöl verfügt – und somit einen Anteil von insgesamt 33 % regenerativer Kraftstoffkomponenten enthält.

Einen besonderen Stellenwert nehmen bei unserer Zukunftsplanung alle Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität ein: Bereits 2011 haben wir das erste Elektrofahrzeug in die unternehmenseigene Fahrzeugflotte integriert, zwei weitere E-Autos stießen in den Folgejahren dazu. Dabei reicht unser Engagement weit über das eigene Unternehmen hinaus: Neben mehreren E-Bike-Ladestationen haben wir im Oktober 2015 die erste öffentliche E-Tankstelle in Coburg installiert, weitere folgten. In den kommenden Jahren sollen bis zu 14 neue Ladestationen das Netz erweitern, im Juli 2016 nahm die erste Schnellladestation im neu errichteten Parkdeck der SÜC ihren Betrieb auf.

Unsere langjährige Erfahrung bestärkt uns in der Überzeugung, dass die Elektromobilität eine Zukunft hat. Eine Zukunft, die wir mitgestalten.

Die Aktivitäten der SÜC Energie und H2O GmbH zum Thema Elektromobilität im Detail

  • September 2011
    Anschaffung und Integration des ersten Elektroautos i-Miev in den Fuhrpark der SÜC.
  • Seit November 2013
    Sponsoring von E-Bike-Ladestationen bei Ausflugsgaststätten des Versorgungsgebiets.
  • Mai 2015
    Installation einer E-Bike-Ladestation auf dem Werksgelände der SÜC für Nutzung durch Mitarbeiter und Besucher.
  • Oktober 2015
    In der Willi-Hussong-Straße (gegenüber HUK-Coburg) installiert die SÜC zwei öffentliche Ladesäulen, an denen bis zu vier Elektrofahrzeuge gleichzeitig tanken können. Finanziert werden die beiden Ladesäulen zu je 50 % von der Stadt Coburg und der HUK-Coburg. In der Folge installiert die SÜC noch weitere zwei Ladestationen im Kundenauftrag (Waldrich; Hotel Stadt Coburg).
  • November 2015
    Initiierung einer Kooperation zur E-Mobilität: Die Stadtwerke Rödental, Stadtwerke Bad Rodach, Stadtwerke Neustadt, Gemeindewerke Ebersdorf sowie die SÜC unterzeichnen einen Kooperationsvertrag, um die E-Mobilität – und insbesondere den Ausbau der Ladeinfrastruktur – voranzubringen.
  • April 2016
    Die Fahrzeugflotte der SÜC wird um zwei weitere E-Autos erweitert (ein reines E-Fahrzeug und ein Hybrid-Fahrzeug). Auf dem Werksgelände der SÜC werden zwei E-Ladesäulen für Mitarbeiter und Besucher installiert. Jeweils 22 kW Leistung stehen zur Verfügung, vier Fahrzeuge können gleichzeitig geladen werden.
  • Mai 2016
    Installation einer öffentlichen Ladesäule am Schalthaus der SÜC in der Weidhäuser Straße in Sonnefeld. Ebenso wird am Schalthaus in Heldburg eine öffentliche Ladesäule installiert.
  • Juni 2016
    Inbetriebnahme zweier E-Ladesäulen in der Nähe der Erdgastankstelle in der Bamberger Straße in Coburg. Diese sind öffentlich zugänglich, stellen je 22 kW Leistung zur Verfügung und haben Ladekapazität für bis zu vier Elektrofahrzeuge gleichzeitig.
  • Oktober 2016
    Teilnahme an der Messe Coburg mit einem Stand zum Thema Elektromobilität.
  • November 2016
    Inbetriebnahme einer E-Ladesäule in Mitwitz.
  • August – Oktober 2017
    Austausch bestehender Ladesäulen durch neue mit integriertem Abrechnungssystem. Die Zeit des kostenfreien Ladens endet nach fast zwei Jahren.
  • Dezember 2017
    Inbetriebnahme einer Schnelladestation  auf der Lauterer Höhe (Parkplatz HUK Coburg-Arena) in Coburg. Gleichzeitig drei Elektro-Fahrzeuge mit verschiedenen Systemen (AC, CHAdeMO, CCS) können hier mit Energie versorgt werden. Maximal 150 kW stehen zur Verfügung.

Unsere Agenda für E-Mobilität

Besucher der SÜC können ihre Elektrofahrzeuge in bisher unerreichter Geschwindigkeit aufladen: Im Juli 2016 haben wir auf unserem neu errichteten Parkdeck in der SÜC-Zentrale eine Schnelladestation installiert, die mit 50 kW Gleichstrom und 47 kW Drehstrom mehr als doppelt so leistungsfähig wie herkömmliche Ladestationen ist. Ein kompletter Ladevorgang dauert dann nur noch knapp 30 Minuten.